WWW.ABHOEREN.ORG
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abhören Tipps

1. Wenn man auf große Entfernung im freien abhören möchte:

Dafür nutzt man ein sogenanntes "Richtmikrofon" welches umgangssprachlich auch als "Parabolantenne" bezeichnet wird. Mit diesem Gerät wird der Schall von weit entfernten Geräuschen über den Parabolschirm punktuell eingefangen und verstärkt. So ist es möglich, dass man das gewünschte Geräusch auch auf große Entfernung - bei manchen Abhörgeräten dieser Art sogar noch über 100m entfernt - deutlich hören kann. Die Abhörgeräte, die für solche großen Entfernungen entwickelt wurden, sind professionelle Abhörgeräte welche ab ca. 300 EUR im Handel erhältlich sind. Die kleineren günstigen Richtmikrofone (Parabolantennen) die bis 100 EUR kosten, erfüllen ebenfalls Ihren Zweck und sind für Tierliebhaber - speziell Vogelliebhaber - durchaus gut geeignet. Für professionelle Einsätze sind die günstigen Modelle allerdings weniger gedacht. Es empfehlt sich in dem Fall zu einem teureren Richtmikrofon zu greifen.
Parabolantenne Richtmikrofon Abhörgerät
Körperschallmikrofon - Abhörgerät für Wände
Körperschallmikrofon - Abhörgerät für Wände im Einsatz
2. Wenn man in einen Raum hören möchte, zu dem man keinen Zutritt hat:

2.1. Durch eine Wand oder ein anderen Hinderniss abhören:


In diesem Fall verwendet man ein "Körperschallmikrofon" oder auch "Abhörgerät für Wände". Diese Abhörgeräte funktionieren ähnlich wie ein Stethoskop welches Ärtze zum abhören benutzen. Bei dem Körperschallmikrofon kommt allerdings mehr Technik zum Einsatz. So wird hier ein Sensor (der als Schallaufnehmer dient) an eine massive Wand gehalten, die im dem Nebenraum entstehenden Schwingungen (die durch Worte und Geräusche entstehen) werden von dem Abhörgerät für Wände erfasst und in hörbare Töne umgewandelt. Über Ohrhörer oder Alternativ auch Lautsprecher wird das gehörte wieder gegeben. Viele der Geräte sind mit zusätzlichen Filtern ausgestattet die lästige Nebengeräusche nahezu vollkommen unterdrücken und somit nur Worte wiedergeben. Bei den besten Abhörgeräten dieser Art lassen die Filter den Anforderungen entsprechend einstellen. So dass man genau das hört, was man auch hören möchte - oder auch nicht unbedingt hören möchte :-)

Auch hier gibt es professionelle und günstige Geräte.

Ein günstiges Wandabhörgerät gibt es mittlerweile ab 20 EUR für Wände bis ca. 20 cm. Der Nachteil bei diesen, ist die fehlende Rauschunterdrückung wodurch man vorsichtig an der Lautstärke regulieren muss, da schlagartig ein sehr lautes Kratzen und Knarren im Ohrhörer - durch verrutschen an der Wand - entstehen kann.

Bei den Profigeräten gibt es diese Probleme nicht. So schalten die guten Abhörgeräte für Wände sich zum Beispiel bei der Regulierung der Lautstärke kurzzeitig ab und erst wieder ein, nachdem die Lautstärke justiert wurde. Nebengeräusche werden nahezu perfekt heraus gefiltert, so dass man alles genau verstehen kann. Selbst bei Menschen mit sehr tiefer oder sehr hoher Stimme, kann man noch alles perfekt verstehen. Die Filtereinstellung erfolgt dort in der Regel über einen 4-Wegefilter.
3. Wenn man auf große Entfernung in einen Raum hören möchte, zu dem man Zutritt hat:

Für diese Art von Einsatz gibt es verschiedene Geräte. Einmal UHF Wanzen (umgangssprachlich Funkwanzen) und zum Anderen die GSM Wanzen, welche das Handynetz nutzen.

Je nachdem für welche Variante Sie sich entscheiden, haben Sie damit die Möglichkeit, einen Raum von der Ferne aus abzuhören. Verwendet werden diese Geräte im Normalfall über einen Akku - der bei den günstigen Geräten aufgrund der Baugröße und geringeren Baukosten durchschnittlich 3 Stunden hält, bis dieser nachgeladen werden muss.

Wem dass nicht reicht, der kann die Akkulaufzeit durch einen Zusatzakku verlängern. Diese gibt es im Internet schon für kleines Geld (ca. 20-30 EUR). Diese Zusatzakkus werden einfach über den Ladeanschluss mit der Wanze verbunden. Die Akkulaufzeit des Abhörgerätes kann somit auf das bis zu 100-Fache verlängert werden.

Am einfachsten lassen sich Funkwanzen verwenden. Diese sind nach dem Aufladen sofort einsatzbereit. Man muss die Wanze nur einschalten und kann sofort - über den dazugehörigen Receiver - hören, was das Mikrofon des Abhörgerätes wahr nimmt. Bei dieses Geräten gibt es Qualitätsmäßig, wie bei fast allen Produkten, starke Unterschiede. Diese liegen sowohl in der Übertragungsreichweite als auch in der Mikrofonqualität. Es gibt auf dem Markt Abhörgeräte per Funk, mit denen Sie im offenen Gelände nur 100m weit und andere mit denen Sie bis zu 2000m weit abhören können. Bei den verbauten Mikrofonen kommt es auf den jeweiligen Händler an, viele Geräte sind äußerlich absolut identisch - im Inneren aber ist ganz andere Technik verbaut. So können Sie - selbst wenn Sie das gleiche Produkt bei 2 verschiedenen Händlern kaufen - eines bekommen wo die Reichweite des Mikrofones einen Radius von nur ca. 3 Meter abdeckt und das andere deckt einen Radius von 10 Metern ab, wobei alles gestochen scharf zu verstehen ist. Diese Unterschiede liegen daran, dass es zu viele verschiedene Hersteller gibt, die alle die gleichen Geräte bauen und versuchen sich durch bessere Preise gegenseitig zu unterbieten. Möglich ist dieses leider nur aufgrund der immer günstigeren Technik - die von Seiten der Hersteller zur Kostensenkung verbaut wird. Achten Sie also darauf, ein nicht zu billiges Gerät zu kaufen, die hochwertigen Geräte mit guter Technik haben einen entsprechend höheren Grundpreis im Einkauf und sind daher auch im Verkauf etwas teurer.

Die anderen Modelle sind die GSM Wanzen. Diese werden über eine SIM-Karte betrieben und können von überall auf der Welt aus abgehört werden. Als Receiver (Empfänger) dient dabei das eigene Handy. Bei diesen Geräten ist auf einen guten Akku und ein gutes Mikrofon zu achten, denn auch hier gibt es welche mit 2m Radius bis hin zu welchen die 50m² Räume überwachen können.
Abhörgerät Funk Abhörwanze 1500m Reichweite
Abhörgerät Abhörwanze mit GSM Übertragung
Preiswertes Abhörgerät Abhörwanze mit GSM Übertragung
Minikamera mit Funk-Übertragung
Minikamera als Schraube getarnt
Minikameras mit Funk-Übertragung Set
4. Wenn man jemand auf große Entfernung in einem Raum sehen/überwachen möchte:

Dafür verwendet man Minikameras mit Funk-, WLAN/WIFI oder mit Netzwerkübertragung (die beiden letzteren nennen sich auch IP Kameras).

Bei den Kameras mit Funkübertragung wird das Bild (wie auch bei den Funkwanzen) nur eine gewisse Entfernung weit übertragen (Standard max. ca. 200m und mit Signalboostern / Signalverstärkern bis zu 1000m). Dabei wird die Kamera an einem Ort aufgestellt, wo eine dauerhafte Stromversorgung gewährleistet ist.
Bei manchen Modellen ist der Betrieb zwar auch über  9V Akkublöcke möglich, eine permanente Stromversorgung ist allerdings vorteilhafter. Das Bild und der Ton der Kamera werden nun über Funk an einen Receiver übertragen, der an einen TV oder an ein anderes Signalausgabegerät angeschlossen wird. Die Videoübertragung kann nun live mitverfolgt werden. Mehr ist dafür nicht zu tun...  

Besser geeignet und mit viel mehr Möglichkeiten ausgestattet, als Funkkameras, sind die IP Minikameras, die Weltweit eingesetzt und über das Internet von jedem PC, Smartphone oder Tablet-PC aus angesehen werden können. Dabei können nur Sie als Besitzer mit der richtigen IP und dem richtigen Passwort auf die Kamera zugreifen. Durch das installieren einer App auf dem Smartphone können Sie zu jeder Zeit und von jedem Ort aus direkt auf die Kamera zugreifen und live verfolgen was vor sich geht. Nebenbei können die IP Kameras über eine Software zeitgleich und vollautomatisch auf Ihrem PC/Laptop aufzeichnen, so dass die Videoaufnahmen im Fall eines Einbruchs noch als Beweise gespeichert  sind.
5. Wenn man wissen möchte, wo sich jemand befindet:

In dem Fall werden GPS Tracker eingesetzt. Diese Geräte geben über GPS die Koordinaten des Gerätes auf 5m genau an und zeigen Ihnen über das  Internet oder ein PDA die Postition des Trackers. Hier gibt es enorm viele auf dem Markt. Auch welche mit Magneten, die in Sekunden unter einem Auto befestigt werden können, gibt es zu genüge.
GPS Tracker Peilsender GPRS GSM
© 2010 - 2018 Firma Fuchs Patrick - www.abhoeren.org
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü